Metallica stolz auf Folter

Jetzt wurde ja eine Liste von Musikstücken bekannt, mit der die USA in Guantanamo akustische Folter betreiben (siehe zum Beispiel in diesem taz-Artikel).

Während manche Künstler jetzt so langsam mitkriegen, was da läuft, und sich am Protest beteiligen, ist das Metallica offenbar scheißegal. Zitat aus der taz:

Metallica ausgenommen: Die Gruppe ließ wissen, sie sei “stolz”, am “Krieg gegen den Terror” teilnehmen zu dürfen.

(eine detaillierte Quelle habe ich bisher leider nicht gefunden)

Für mich ein Grund, die neueste Platte dieser Band garantiert nicht zu kaufen.

3 thoughts on “Metallica stolz auf Folter

  1. Genau das ist auch meine Schmerzgrenze bei CDs mittlerweile.

    Wobei ich mir unschlüssig bin, ob solch ein Boykott wirklich geeignet ist. Ich kaufe CDs ja nicht, um den Künstler zu unterstützen, sondern um mir eine Freude zu bereiten. Letztendlich würde ich mich also selbst mehr bestrafen als den Künstler.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>