Eingestürztes IKEA-Regal

Heute morgen ist bei mir, ohne jede Berührung, ein IKEA-Regal eingestürzt.

Trotz Stützkreuz am rechten Element ist es nach links weggeschert, dabei sind die Bretter von den Tragestiften gefallen, am Ende lag es nur noch auf dem Inhalt der Fächer …

img_1877

Nachdem ich die letzten Sachen rausgeräumt hatte (mein Mitbewohner hat gehalten), sind dann endgültig fast alle Bretter runtergefallen. Verletzt wurde niemand.

Unschön war, daß Bierflaschen kaputtgegangen sind, die ausgerechnet ganz oben gelagert waren. Mein zum Waschen bereitgelegtes Saunatuch, das ich zum Aufwischen verwendet habe, hatte danach einen ganz besonderen Geruch. Inzwischen ist es aber in der Wäsche.

Das Regal wird jetzt wieder aufgebaut und mit Winkeln an der Wand befestigt. Ist sowas eigentlich ein Produkthaftungsfall?

9 thoughts on “Eingestürztes IKEA-Regal

  1. Nein. Wie es scheint, ist das Eckregalstück rechts einfach abgehoben, weil es zu leicht beladen war.

    Als Sekundärschäden ist bei (mindestens) einem Brett der Beschlag abgerissen, und in einem senkrechten Teil ein Riß entlang der Holzstruktur.

  2. Das Ding hatte ich auch im Arbeitszimmer. Steht jetzt im Keller, weil es mir irgendwie zu suspekt war. Allerdings habe ich noch keinen Ersatz und die Pappkartons fangen an zu nerven …

  3. Das sind zwei breite und ein Eckstück, richtig? Und nur das Eckstück hatte ein Stützkreuz? Mich wundert, dass das überhaupt stand. Ich würde in jedem Fall mindestens das mittlere Element stützen, dann sollte das auch ohne Winkel stehen.

  4. Muß man jetzt schon die Vorlesung Technische Mechanik belegen, bevor man ein IKEA-Regal aufbauen darf?

  5. Brain 1.0 sollte reichen. Wie soll ein Stützkreuz etwas halten, wenn das Regal, an dem es angebracht ist, leer und damit leicht ist? Dein ‘Zusammenbruch’ hätte vermieden werden können, wenn ein bisschen Kram (Kiste Bier oder so…) auf dem ohnehin vorhandenen Boden im Eckregal gewesen wäre.

    Tobi

  6. Ein Stützkreuz bei IVAR darf nicht unter dauerhafter Spannung stehen. Wenn ein Ivar kollabiert, dann war es schon vorher nicht sachgerecht aufgebaut.

  7. Müsste mal nachlesen, was dazu in der IVAR-Anleitung steht. Inzwischen interessiert mich das aber eigentlich nicht mehr.

  8. An jedem IVAR-Seitenteil ist ein Stück Gewebeband befestigt, welches dazu da ist, eine Verbindung zwischen Seitenteilholm und Zimmerwand herzustellen. Dann fällte es auch nicht um oder zusammen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>