Olympia-Berichterstattung durch ARD und ZDF

Langsam sickert durch, daß die Abmachung zwischen der Regierung der VR China und dem Internationalen Olympischen Komittee, daß alle IOC-akkreditierten Journalisten während der Olympischen Sommerspiele in Peking frei und ohne Zensur über alle Themen berichten können, nur ein leeres Versprechen sein dürften.

So will man Live-Übertragungen vom Platz des Himmlischen Friedens verbieten (siehe Spiegel Online), und die Übertragungen des chinesischen Staatsfernsehens aus den Sportstätten werden zeitverzögert sein (siehe Tibet-Initiative Deutschland, via China-Watchblog).

Das dürfen wir uns nicht bieten lassen. Mit “Wir” meine ich Deutschland als Staat, unsere Rundfunkanstalten und uns Bürger als Gebührenzahler dieser Rundfunkanstalten.

Ein erster Ansatzpunkt dürften da die entsprechenden Gremien von ARD und ZDF sein.

Beim Zweiten Deutschen Fernsehen ist das der Fernsehrat:

Der Fernsehrat ist ein Kontrollorgan des ZDF. Er überwacht das Programm, genehmigt den vom Verwaltungsrat beschlossenen Haushalt und wählt den Intendanten. Er nimmt diese Aufgaben stellvertretend für die Gesellschaft wahr. Deswegen setzt sich das Gremium auch aus Vertreterinnen und Vertretern der unterschiedlichen gesellschaftlich relevanten Gruppen zusammen.

Die Organisation der ARD wird mir noch nicht klar. Gibt es dort ein Organ, an das man sich wenden kann? Oder muß man sich da an die einzelnen Landesrundfunkanstalten wenden?

Briefe, eMails, etc. an diese Organe kann natürlich jeder auch alleine schreiben, aber vielleicht kriegt man da ja noch etwas Größeres auf die Beine gestellt.

Welche Punkte außer den beiden oben genannten, die in den “Zuständigkeitsbereich” der Rundfunkanstalten fallen, habe ich noch vergessen?

3 thoughts on “Olympia-Berichterstattung durch ARD und ZDF

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Frage zu Ihrer Website: Informationen zu den Organen etc. des Zweiten Deutschen Fernsehens finden sich in der Rubrik “Das Unternehmen”.

    Diese Bezeichnung finde ich ehrlich gesagt etwas seltsam. Das ZDF ist kein auf Gewinnerzielung oder wirtschaftliche Betätigung gerichtetes Unternehmen, sondern erfüllt einen öffentlich-rechtlichen, also hoheitlichen Auftrag.

    Vielleicht können Sie mir ja erläutern, warum Sie diese Bezeichnung gewählt haben?

    Mit freundlichen Grüßen

    Jens Müller
    Gottesauer Straße 19
    76131 Karlsruhe

  2. Gerade in dsrm gepostet:

    Die Organisation der ARD wird mir irgendwie nicht ganz klar.

    Einen eigenen Rundfunkrat hat die nicht, wenn ich das richtig verstehe? Heißt das, daß für die Aufsicht die Rundfunkräte der einzelnen Landesrundfunkanstalten zuständig ist (also fürs Nachrichten-Programm zB der des NDR)? Wie ist es mit Sendungen, die die ARD selbst produzieren läßt, über diese ominöse “ARD Werbung GmbH” oder wie die heißt? Wer verantwortet die? Und die Website “daserste.de” wird ja auch von der ARD produziert, und auch die ist Rundfunk. Auch dafür muß ja jemand die Verantwortung tragen.

    Ich frage mich nämlich, an wen ich mich mit Petitionen zur bevorstehenden Olympia-Berichterstattung wenden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>