Opensource-Heizungsregelung

In unserer WG haben wir eine Etagenheizung ohne Außentemperaturfühler, und Heizkörper mit einfachen Reglern ohne Thermostat. Das Ganze verstößt nicht nur gegen die Energieeinsparungsverordnung (“Zentralheizungen müssen beim Einbau in Gebäude mit zentralen selbsttätig wirkenden Einrichtungen zur Verringerung und Abschaltung der Wärmezufuhr sowie zur Ein- und Ausschaltung elektrischer Antriebe in Abhängigkeit von der Außentemperatur oder einer anderen geeigneten Führungsgröße und der Zeit ausgestattet werden.” (§ 14), ), sondern ist auch extrem nervig, weil man in den Räumen keine konstante Temperatur halten kann.

Mein Mitbewohner hat sich schon einen elektronischen Heizungsthermostat gekauft (aber noch nicht montiert). Klar, als Wiwi guckt er erstmal, was es auf dem Markt gibt.

Ich finde die Teile irgendwie etwas unflexibel, und wenn man was besseres will (mit zentralem Regler, der die Ventile per Funk steuert), wird man für Steuerung und zwei Regler leicht deutlich über 100 € los. Als Informatiker frage ich mich da: Gibt es da nicht auch eine Open-Source-Lösung? Naja, wohl nichts Fertiges, aber die Möglichkeiten werden schon diskutiert. Gefunden habe ich da eine Diskussion in einem Webforum und in der Newsgroup de.sci.electronics. Werde mir das mal durchlesen und gucken, was realistischerweise machbar ist.

Damit wären ja schon coole Sachen denkbar: Koppelung mit Wettervorhersage, Ferneinschaltung von der Uni aus, bevor man nach Hause kommt, etc. pp.

2 thoughts on “Opensource-Heizungsregelung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>