Begründung gefordert

Heute habe ich (über die Anwaltskanzlei) die Eingangsbestätigung des VG Karlsruhe über meine Studiengebührenklage bekommen:

Ihr Zeichen: ____________

Verwaltungsrechtssache
Jens MÜLLER
gegen Universität Karlsruhe
wegen Studiengebühr

Anlage(n): Beschluss vom 01.02.2007, Kostenhinweis

Die Klageschrift vom 29.01.2007 ist hier am 30.01.2007 eingegangen.

Die Beklagte erhielt Mehrfertigung der Klage.

Es wird gebeten,

  • die Klage innerhalb von 4 Wochen zu begründen
  • künftige Schriftsätze und Anlagen in 2facher Fertigung einzureichen

Der Vorsitzende

gez. Dr. ___

beglaubigt:

_____
Gerichtsangestellte

Der beiliegende Beschluß betrifft dann den vorläufigen Streitwert:

In der Verwaltungsrechtssache

Jens MÜLLER,
Gottesauer Str. 19, 76131 Karlsruhe

- Kläger -

prozessbevollmächtigt:
Rechtsanwälte Dr. Held & Marx,
_____, ______, Az: _________

gegen

Universität Karlsruhe,
vertreten durch den Rektor,
Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe, Ax: _________

- Beklagte -

wegen Studiengebühr

hat das Verwaltungsgericht Karlsruhe – 7. Kammer – durch die Richterin am Verwaltungsgericht ___________ als Berichterstatterin am 01. Februar 2007 beschlossen:

Der Streitwert wird gemäß § 52 Abs. 1 GKG i.V.m. § 63 Abs. 1 GKG vorläufig auf 500 EUR festgesetzt.

Dieser Beschluss ist gemäß § 63 Abs. 1 Satz 2 GKG unanfechtbar.

_________

Und dann ist noch ein Merkblatt dabei, daß “neuerdings” (nämlich seit 2004) eine Gerichtsgebühr für das Verfahren im Allgemeinen im voraus zu entrichten ist.

Also warte ich jetzt gespannt auf die Begründung der Klage …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>