B.O.C.-Rad schon wieder kaputt

Im September 2006 hatte ich mir das City Chaser C100-3 von B.O.C. gekauft. Nichts besonderes: Drei Gänge, Rücktrittbremse, Seitendynamo, dafür nur 115 €.

Das pure Vergnügen war’s bisher nicht: Nach weniger als einem Monat hatte sich das Hinterrad gelockert und nach vorne geschoben – sollte bei fahrfertiger Endmontage auch nicht unbedingt sein. OK, jetzt weiß ich, wie man die Abdeckkappe an der Nabenschaltung abmacht, das hätte ich also wohl auch selbst hingekriegt. Im Januar dann der dicke Hund: Speichen kaputt, Rad eiert. Wurde auf Garantie instandgesetzt, aber jetzt sind schon wieder zwei Speichen kaputt! Langsam bin ich sauer – ich benötige das Fahrrad als Verkehrsmittel und habe keine Lust, dann doch zu Fuß gehen zu müssen.

Kennt sich jemand mit Speichenwechsel aus?

Stichworte: Bike & Outdoor Company; Billigfahrrad; schlechte Qualität; Murks; Materialfehler

One thought on “B.O.C.-Rad schon wieder kaputt

  1. So, Speichen selber gewechselt (dafür die Nabe ziemlich auseinandernehmen müssen), war das Schnellste. Ganz zentriert ist es irgendwie noch nicht, aber was soll’s. Irgendwie habe ich geräuschmäßig das Gefühl, daß als nächstes das Tretlager kaputtgeht …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>