Schloßparklauf

Gestern bin ich beim KSC-Schloßparklauf mitgelaufen – drei Runden durch Schloßgarten und Wildparkstadion, zusammen 9,9 km. Irgendwie war das bei absolut null Training in zweieinhalb Monaten keine gute Idee – aber was soll’s. Jetzt hab ich halt erstmal ordentlich Muskelkater.

Ist jedenfalls schon irgendwie nett, das Stadion mal von innen zu sehen. Und die 8 € Startgeld haben sich auch gelohnt: Es gab unter anderem ein T-Shirt (aus Polyester, also sportgeeignet) und eine Flasche Weißwein, sowie diverse andere Werbegeschenke.

Die Zeit ist dann doch eher nebensächlich …

2 thoughts on “Schloßparklauf

  1. Pingback: tessarakt - das vierdimensionale B-L-O-G

  2. Pingback: tessarakt - das vierdimensionale B-L-O-G

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>