Mein Name auf Chinesisch

Heute habe ich mal ein wenig gegooglet, um eine “Übersetzung” / Umschrift meines Namens in Chinesisch zu finden.

Bei chinafokus.de fand ich dann einen Vorschlag:

延斯, ausgesprochen yán sī.

Auf der Seite gibt es dann auch noch Hinweise zur Übersetzung von Namen ins Chinesische. Dort wird richtig bemerkt:

Es gibt allerdings im Chinesischen für einzelne Silben verschiedene Zeichen, so daß man auch hierzu noch eine Auswahl treffen muß.

Und da frage ich mich dann doch irgendwie, warum die ausgerechnet obige Auswahl getroffen haben. Aber erstmal muß ich ein wenig weiter ausholen:

Mein erster Weg führte zur Unihan Database von Unicode. Die beiden Zeichen fanden sich dann dort über den Radikalindex sehr schnell.

延 hat den Codepoint 5EF6 und bedeutet so viel wie “delay, postpone, defer”. 斯 hat den Codepoint 5EF6 und bedeutet so viel wie “this, thus, such; to lop off; emphatic particle”. Das enthaltene Radikal 69 (⽄) bedeutet übrigens “Axt”.

Fast überflüssig zu erwähnen, daß es für beide Silben noch etliche weitere Zeichen gibt: yán ergibt 102 Treffer. Davon haben manche zwar mehrere Aussprachen, aber nicht wenige Zeichen werden nur als yán ausgesprochen, noch mehr als yan mit Auswahl zwischen verschiedenen Tönen. Wobei ich inzwischen auch finde, daß ein erster Ton am besten paßt ;-) Für sī sieht es ähnlich aus: 52 Treffer, davon die allermeisten eindeutig.

Bei Gelegenheit muß ich echt mal alle passenden Zeichen anschauen und mir einen schönen Namen aussuchen. Frage an die Experten für chinesische Phonetik: Ist yán sī die einzige sinnvolle Möglichkeit, die Aussprache meines Namens abzubilden?

3 thoughts on “Mein Name auf Chinesisch

  1. Es ist die nächste und rein phonetisch betrachtet wird dir vermutlich jeder Chinese genau diese Möglichkeit nennen. 斯 wird dabei häufig benutzt, weil es in nur wenigen “richtigen” Wörtern vorkommt und auch keine, also eine neutrale Bedeutung hat. Schaut man nach, wo es vorkommt, sind das fast alles phonetische Übertragungen.

    Es gäbe z.B. noch yánsè, was aber problematisch ist, da das “Farbe” heißt und auch mit anderen Tönen bereits eine Bedeutung hat. 真斯 (zhēnsī) fällt mir noch ein, was aufgrund des ersten Zeichens (“wahr”, “real”) sogar eine positive Bedeutung hat. Phonetisch ist es aber weiter entfernt und es gibt 真丝, was gleich ausgesprochen wird und “Naturfaser” heißt. Wer will schon so heißen?

    Am allerbesten ist es eh, den Chinesen deines Vertrauens zu beauftragen, dir einen richtigen chinesischen Namen zu geben. Der phonetische Kram ist nur eine Krücke und bietet nur wenige Variationen. ;)

  2. …..schau mal auf http://www.china-zeichen.de die Arbeiten mit einigen Sinologen und muttersprachlern zusammen und du bekommst dort auch die genaue bezeichnung der einzelnen Zeichen in Pinjin und die Bedeutung dazu.

    Das Tattoo Studio meines vertrauens Arbeitet mit denen zusammen!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>