KATRIN in Leopoldshafen

Heute wurde der Spektrometertank des KATRIN-Experiments in Leopoldshafen vom Wasser auf die Straße umgeladen und ins FZK transportiert.

Ich bin extra um sechs aufgestanden und um sieben mit dem Rad los, weil es um acht losgehen sollte. Aber Pustekuchen! Am Anfang wurden erstmal Transparente befestigt, aber nichts sinnvolles gemacht. Das Anbringen der vier Seile hat dann auch eine ziemliche Ewigkeit gedauert. Das eigentliche Umladen ging dann recht fix, aber dann mußten die Seile ja wieder ab, etc. pp.

In Bewegung setzte sich der Tieflader dann erst nach zwölf. Die erste Kurve im Ort habe ich mir dann noch angeschaut, das mußte reichen. Immerhin habe ich noch den Abbau der S-Bahn-Oberleitung und der Autobahn-Leitplanke mitbekommen.

Fotos bei Flickr, hier ist ein besonders Schönes:

Katrin hinterm Rübenberge

One thought on “KATRIN in Leopoldshafen

  1. Pingback: tessarakt - das vierdimensionale B-L-O-G

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>