Ettlinger Tor

Am 7. September eröffnete in Karlsruhe das Einkaufszentrum Ettlinger Tor Karlsruhe.

Heute war ich dann auch mal da (sogar zweimal). Erstmal konnte man schon von draußen sehen, daß es wohl vollkommen überfüllt sein würde. Und drinnen dann typisches Mall-Feeling (oder ist das bloß ECE-typisch?): Grelles Licht und extrem hoher Hintergrundgeräuschpegel. Gleich am Eingang war dann Eis Florenz (warum nennt der Typ sich nicht Gelateria Firenze). Wie beim Weltmeister schmeckte es natürlich sowieso nicht, aber auch ansonsten irgendwie eher wässrig …

Der Media Markt hat anscheinend mit Eröffnungsangeboten gelockt, auch dort war es nämlich außerordentlich voll. Aber vielleicht wird es in einem Monat noch etwas leerer …

Bei Douglas schaffte man es übrigens, daß die Beleuchtung im Einkaufszentrum in der Helligkeit noch zu toppen – nicht wirklich gemütlich.

Ansonsten noch ein paar Worte zu der Auswahl an Geschäften: Immerhin gibt es zwei Buchläden, das paßt eigentlich. Was es aber viel zu wenig gibt, sind Lebensmittel. Der einzige Supermarkt ist miniMAL, ansonsten gibt es einen Bäcker, einen Metzger und einen Feinkosthändler (was Hussel verkauft, weiß ich nicht). In der Postgalerie sind die etwas gehäufter. Ergo: Für die täglichen Einkäufe nicht geeignet. Ich bin gespannt auf die Kundenzahlen, wenn sich der Hype etwas gelegt hat. Aber vielleicht wird das Konzept bis dahin ja noch optimiert.

In der Kaiserstraße dürften jedenfalls jetzt einige Lücken durch Umzüge entstanden sein bzw. noch entstehen. Hoffentlich werden die nicht durch Ein-Euro-Läden und ähnliche Ramschläden aufgefüllt.

Achja, ich hätte noch benötigt: Ein Paar Sandalen und ein Headset für den Computer. Beides nicht gefunden. Das Wirtschaftssystem nennt man dann wohl Mangelwirtschaft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>