Plattencrash

Nachdem ich vorher schon ein paar merkwürdige Dateisystemfehler beim Booten hatte (ich boote nicht oft …) kam es gestern dann ganz dicke: Vordergründig ließ sich das Dateisystem immer reparieren, beim Booten gab es dann aber Fehler beim Anlegen des Journals oder so. Einzige Lösung: Neue Platte, soviele Daten wie möglich rüberschaufeln, Linux neu installieren.

Allzuviel ist tatsächlich nicht verlorengegangen (das schlimmste: alle (ca. 10) Mails aus dem Posteingang).

Da ich jetzt schon einen USB-IDE-Adapter habe, werde ich jetzt regelmäßig Backups auf eine externe Platte machen.

Kennt jemand ein gutes Backup-Programm für Linux? Man sollte es einmal menügesteuert, gerne auch graphisch oder per Browser, konfigurieren müssen, und dann sollte es möglichst vollautomatisch regelmäßig inkrementelle (und was es da halt alles gibt ;-) ) Backups auf den externen Datenträger spielen. Wenn ich unterwegs bin und die externe Platte nicht dabei habe, sollte es auch irgendwie möglich sein, ein inkrementelles Backup auf eine CD zu brennen.

2 thoughts on “Plattencrash

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>